Leistungsspektrum

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, unsere Patienten individuell zu betreuen, uns Zeit für ihre Fragen zu nehmen, dabei nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen Hilfe anzubieten und auch alternative Möglichkeiten zu erörtern. Unser Anspruch dabei ist eine umfassende Aufklärung, und soweit realisierbar, schnellstmögliche Diagnostik und Therapie. Dies alles in zwanglosem Dialog und entspanntem Ambiente.

Dabei erlaubt es unsere aktuelle apparative Ausstattung, dem Patienten weitgehend Wege zu Kliniken wie Diagnostikzentren zu ersparen. Falls dennoch erforderlich, besteht ein enger Kontakt zu den etablierten Kliniken des Münsterlandes und bei speziellen Anforderungen auch bundesweit.

Kindersprechstunde
KINDERSPRECHSTUNDE )
Augen lernen!

Sie tun das etwa bis zum 8. Lebensjahr.
In dieser Zeit bilden sich alle wichtigen Qualitäten des Sinnesorgans Auge aus. 

Eine gesetzliche, augenärztliche Vorsorgeuntersuchung existiert nicht. Unser Bestreben ist es, mit den Kinderärzten und Eltern eine möglichst frühe Erstuntersuchung zu initiieren. Damit ist eine Untersuchung bereits innerhalb der ersten 12 Lebensmonate gemeint, bei Besonderheiten oder Frühgeborenen natürlich eher. Auch ohne jegliche Mitarbeit der kleinen Patienten ist es möglich, eine fundierte Aussage über Organ und Funktion Auge zu treffen. Dabei werden u.a. hochqualifizierte Mitarbeiter (Orthoptistinnen) eingesetzt, die eine 3jährige spezielle Ausbildung Kind/Auge an einer Universitäts-Augenklinik erfahren haben.
Zu diesen Sprechstunden besuchen uns an speziellen Tagen fast ausschließlich Kinder – über mangelnde Stimmung können wir uns dabei nicht beklagen, denn …

Die kleinen Patienten sind bei uns ganz groß.

LASERTHERAPIE )

In vielen medizinischen Bereichen werden heute Lasertechniken verwendet. Die Augenheilkunde war einer der Vorreiter in dieser Technik. Einer der Vorteile ist die minimalinvasive Vorgehensweise, die dem Patienten oftmals längere und schmerzhafte Prozeduren erspart und eine ambulante Behandlung ermöglicht. Bei uns werden die Laser (Zeiss) für nahezu alle Bereiche krankhafter Veränderungen und als Vorsorgemaßnahme am Auge verwendet.

KONTAKTLINSEN )
Kontaktlinsen werden angepasst

… hoher Komfort, gute Sicht, Spaß!

Die Entwicklungen bei den Kontaktlinsen in den letzten Jahren ist immens. Um den Patienten die Neuerungen zeitnah zu vermitteln, ist auch hier die regelmäßige Weiterbildung unserer Mitarbeiter für uns Pflicht. Unsere Verpflichtung gegenüber dem Patienten ist es ebenfalls, ihnen nicht nur das Material, sondern sehr gewissenhaft auch den Umgang damit näher zubringen.
Wir passen Systeme bereits ab dem 12/13 Lj. an und kennen keine „Altersgrenze“ beim System Kontaktlinse. Erst wenn der Patient sich sicher mit dem Umgang der Kontaktlinsen fühlt, entlassen wir ihn mit vielen praktischen Tipps in die entsprechenden Routinekontrollen. Wir arbeiten dabei ausschließlich mit bewährten und etablierten Systemen zusammen, die uns und dem Patienten die Sicherheit und den Komfort bieten, den wir von einer Kontaktlinse erwarten.
Probieren Sie einfach, unverbindlich. Uns, wie meistens auch die Patienten, begeistert diese Option der visuellen Qualität.

ELEKTROPHYSIOLOGIE ) VEP/ERG/EOG )

Das Sinnesorgan Auge, im menschlichen Gehirn durch 4 von 12 Hirnnerven repräsentiert, besitzt neben der Sehschärfe mannigfaltige Funktionen (Gesichtsfeld, Farben, Hell-Dunkel, Beweglichkeit etc.). Diese Parameter messen zu können, ist ein wichtiges diagnostisches Mittel auch für über das Auge hinausgehende Erkrankungen. Maßeinheiten hier sind z. B. Amplitudenhöhen und Millisekunden. Der Weg von A nach B funktioniert über Reizleitungen / „Stromleitungen“.

BIOMIKROSKOPIE (OCT)
OCT-GDX

Früherkennung ist in der Medizin immer ein entscheidender Faktor für die Prognose. Beim GLAUKOM (Grüner Star) gilt dies insbesondere. Es handelt sich dabei um einen schädlichen Einfluss des Augeninnendruckes wie div. anderer Faktoren auf den Sehnerven. Bei dieser Erkrankung, die jeden unbemerkt treffen kann, gehen visuelle Funktionen des Sinnesorgans Auge zunächst unbemerkt verloren und können bis zur Erblindung führen. Die Veränderungen sind irreversibel, können also nicht rückgängig gemacht werden.

Dieser schädliche Einfluss auf den Sehnerven kann nunmehr objektiviert werden und durch die dreidimensionale Vermessung und Dokumentation des Sehnervenkopfes mit dem OCT (Optischer Kohärenz Tomograph), eine Sehnervenfaserschichtdicke in bisher nicht gekannter Auflösung, beurteilt werden (GDX/OCT).

Die hohe Präzision liefernde Untersuchung mit dem Gerät dauert wenige Sekunden, ist schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen. Sie bietet mit einem erfahrenen Untersucher und den integrierten Datenbanken mit Referenzpunkten ein Höchstmaß an prophylaktischer Sicherheit für den Patienten.

Das auch von der Firma ZEISS früh entwickelte OCT ist primär für die zentrale Netzhaut (Macula) gedacht und zeigt in einer beeindruckenden Bildgebung schon sehr früh wie in der Verlaufskontrolle ALLE Formen der AMD (Altersbedingte MACULADEGENERATIONEN) wie auch diabetische Veränderungen an. Die Auflösung dieser weltweit modernsten Methode der Netzhautdiagnostik beträgt Bruchteile eines Millimeters und ein vielfaches einer Sonographie. Eine neue Dimension in der Augenheilkunde!

ULTRASCHALL ) SONOGRAPHIE )
https://www.nps.gov/chis/learn/nature/townsends-bats.htm

Die Sonographie als nicht invasives, schmerz- und nebenwirkungsfreies Diagnostikum kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn unserem Auge der Einblick in das Patientenauge verwehrt ist oder es gilt, Veränderungen, die uns sonst nicht zugänglich sind (Sehnerv/Augenhöhle), zu beurteilen. Hierdurch können oftmals komplizierte und auch kostenaufwendige Maßnahmen vermieden werden.

Wie schon bei den Fledermäusen, für den Weg in der Dunkelheit braucht man Ultraschall.